Was kostet Werbung im Fernsehen?

Frage

Hi,

Ich muss ein Referat über Werbung und Medien schreiben. Dafür benötige ich ein paar Informationen bezüglich der Gelder, die von den werbetreibenden Unternehmen so ausgegeben werden, um Werbespots im Fernsehen zu schalten. Zwar nutzen viele Unternehmen verstärkt das Internet, um Werbung zu platzieren, doch auch im Fernsehen sind Werbepausen ja auf allen Kanälen die Regel. Kann mir jemand sagen, was Werbung im Fernsehen kostet? Bestimmt gibt es da Unterschiede bezüglich der Tageszeit und der Art der Sendung, oder?

Offen 0
Technik Julia99 10 Monaten 1 Antwort 403 Besucher

Über Julia99

Antwort ( 1 )

  1. Also, um es mal vorwegzunehmen: Du hast natürlich recht. Werbespots im Fernsehen sind nicht mehr das wichtigste Marketingmittel für Unternehmen, um die eigenen Produkte oder Dienstleistungen anzupreisen. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede hinsichtlich der Zeiten und der Sendungen. Wichtig für werbetreibende Firmen sind die Premium-Zeiten in der Abend- und Vorabendzeit. Insbesondere vor News-Sendungen wie Tagesschau, Heute und RTL Aktuell können die Sender die höchsten Preise für Werbespots erzielen. Grundlage für die Preisermittlung bildet natürlich immer die Einschaltquote.

    Die Tagesschau um 20.00 Uhr verfolgen im Schnitt 4,8 Millionen Zuschauer. Damit ist die Nachrichtensendung der ARD die reichweitenstärkste News-Sendung im deutschen Fernsehen. Direkt vor dem Start um 19.59 Uhr kann ein 20-Sekunden-Clip rund 40.000 Euro kosten. Rund 10.000 Euro billiger ist ein 20-Sekunden-Werbespot unmittelbar vor dem Beginn der „Heute“-Nachrichten um 19.00 Uhr. Deutlich weniger können aufgrund der geringeren Zuschauermenge die privaten Sender verlangen. Kurz vor dem Start von RTL Aktuell um 18.45Uhr kostet ein 20-sekündiger Werbeclip um die 20.000 Euro. Noch einmal rund 2.500 Euro weniger sind es vor dem Beginn der Sat-1-Nachrichten um 19.55 Uhr.

    Nicht nur die Art der Sendung und die Zeit spielen bei der Preisfindung eine Rolle. Im Sommer halbieren sich die Preise für einen 20-Sekunden-Clip nahezu. Das liegt daran, dass sich in der warmen Jahreszeit deutlich weniger Zuschauer vor dem Fernseher einfinden, als im Winter. Das meiste Geld müssen Unternehmen in die Hand nehmen, wenn ein sportliches Großereignis wie die Fußball-WM ansteht. Im Jahr 2014 kostete bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ein 30-sekündiger TV-Spot in der Halbzeitpause eines Spiels mit deutscher Beteiligung zwischen 250.000 und 300.000 Euro. Bei der EM 2016 rief RTL bei den Achtelfinalspielen „nur“ die Hälfte auf. Auch an einem Bundesliga-Samstag schnellen die Preise für Werbeclips vor der Tagesschau in die Höhe.

Antworten

Captcha Click on image to update the captcha .