Welche Geldanlage ist sicher?

Frage

Hallo,

Hallo, ich möchte 10.000 Euro anlegen (ca. 5 Jahre, vielleicht auch länger) und außerdem jeden Monat etwa 150 sparen. Bis jetzt habe ich ein Tagesgeldkonto, doch die Bank hat mir gerade mitgeteilt, dass die ohnehin schon niedrigen Zinsen auf 0,10 % gesenkt werden. Abgesehen davon, dass mit der Miniverzinsung noch nicht mal die Inflation ausgeglichen wird, finde ich die Maßnahme echt kundenunfreundlich. Wie verhält es sich mit Aktien oder Fonds? Sind die sicher oder verbrennen die mein Geld? Für eure Antworten bedanke ich mich schon mal im Voraus.

Offen 0
Finanzen sonnenblume64 6 Monaten 1 Antwort 165 Besucher

Antwort ( 1 )

  1. Hallo Franklin,

    Wenn Sicherheit für dich Priorität hat, musst du dich derzeit leider mit niedrigen Zinsen und einer mageren Rendite zufrieden geben. Tagesgeldkonten sind genauso sicher wie Festgeldanlagen, wenn du dich für eine Bank entscheidest, die dem Einlagensicherungsfonds angehört. Das sind im Prinzip alle europäischen Geldhäuser. Im Fall einer Insolvenz der Bank, ist dein Vermögen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Während du beim Festgeld einen festen Zins für die gesamte Laufzeit vereinbarst, ist die Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto flexibel, das heißt, der Zins wird je nach Marktlage angepasst (im Moment leider ausschließlich nach unten).

    Um auf deine Bemerkung bezüglich deines Tagesgeldkontos zurückzukommen: Vergleiche im Internet einfach mal die Angebote verschiedener Banken. Manche zahlen noch deutlich höhere Zinsen als dein Geldhaus. Sehr sicher sind auch deutsche Bundesanleihen. Allerdings fällt die Rendite auch bei den Wertpapieren mickrig aus. Bei 10-jährigen Bundesanleihen gab es 2016 sogar negative Zinsen. Also in dem Fall ist es wirklich besser, du mietest dir ein Bankschließfach und deponierst dein Geld in der Filiale. Grundsätzlich ist es so, dass du dir höhere Sicherheit stets mit dem Verzicht auf Rendite erkaufst.

    Aktien und Aktienfonds sind nicht per se unsicher und dein Geld verbrennen die Wertpapiere nur, wenn die Kurse über einen längeren Zeitraum fallen und die Papiere nachhaltig an Wert verlieren. Bei einem langen Anlagehorizont springt unter Umstände eine höhere Rendite heraus, als bei festverzinslichen Anlageformen. Allerdings musst du dir immer im Klaren darüber sein, dass die Investition in Aktien immer mit einem erhöhten Risiko verbunden ist.

Antworten

Captcha Click on image to update the captcha .