Welches Brot bei Low Carb Ernährung?

Frage

Hallo,

ich beginne in der nächsten Woche mit einer Low Carb Diät. Hat mir eine Freundin empfohlen. Angeblich hat sie mit der kohlenhydratarmen Ernährung schon sechs Kilo abgespeckt. Dummerweise ist mir noch nicht 100 % klar, welche Lebensmittel die wenigsten Kohlenhydrate enthalten. Weißbrot soll ja absolut tabu sein und Weizenbrötchen auch. (Dabei esse ich die so gern mit Marmelade zum Frühstück 🙁 ). Kann mir jemand weiterhelfen und meine Frage beantworten? Wie ich gehört habe, soll Eiweißbrot ein toller Ersatz sein.

Offen 0
Ernährung rainerh 1 Jahr 2 Antworten 414 Besucher

Über rainerh

Antworten ( 2 )

  1. Der eigentliche Sinn einer Low Carb Diät ist das Abnehmen durch die Reduzierung der Aufnahme von Kohlenhydraten. Und das funktioniert nur, wenn du bestimmte Lebensmittel weglässt. Leider gehören deine geliebten Marmeladenbrötchen am Morgen dazu. Alle Produkte aus Weizenmehl, also beispielsweise Croissants, Toastbrot, Weizenbrötchen und Baguette enthalten große Mengen an Kohlenhydraten und Zucker (stimmt tatsächlich, selbst wenn dein Brötchen ohne Marmelade nicht süß schmeckt). Aber: Low Carb, also wenig Kohlenhydrate, heißt nicht No Carb, also gar keine Kohlenhydrate. Das Geheimnis liegt darin, „ungesunde“ Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe schießen und ebenso schnell wieder absinken lassen, durch „gesunde“ Kohlenhydrate zu ersetzten.

    Die sogenannten „gesunden“ Kohlenhydrate sind z.B. in Vollkornprodukten enthalten. Roggenbrot, Pumpernickel und Vollkornbrötchen enthalten außerdem Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, die dein Körper benötigt. Am besten kaufst du die Brotsorten beim Bio-Bäcker, der die Lebensmittel noch im traditionellen Verfahren herstellt. Dann kannst du ziemlich sicher sein, dass die wertvollen Inhaltsstoffe auch wirklich im Teig sind. Noch weniger „ungesunde“ Kohlenhydrate enthält Knäckebrot. Die langkettigen Kohlenhydrate halten den Blutzuckerspiegel für lange Zeit hoch und du verspürst nicht so schnell ein Hungergefühl.

    Ich weiß, Pumpernickel und Knäckebrot sind nicht jedermanssache. Eine Alternative ist tatsächlich Eiweißbrot, wie du schon richtig bemerkt hast. Hauptzutat für dieses Brot ist pflanzliches Eiweiß, meistens Soja oder Weizeneiweiß. Der Anteil an Weizenmehl ist sehr gering, was für eine kohlenhydratarme Ernährung spricht. Wenn du Eiweißbrot oder Eiweißbrötchen im Supermarkt kaufst, wirf einen Blick auf die Zutatenliste. Der Eiweißanteil sollte zwischen 25 und 30 % liegen, Fett ca. 12 %. Der Effekt von Low Carb beruht darauf, dass du durch die vermehrte Aufnahme von Fett und Eiweiß länger satt bleibst und dich keine Heißhungerattacken mehr überkommen.

  2. Hallo Rainerh,

    bin gerade durch Zufall über Deine Frage gestolpert. Wie Konrad schon sagt, es gibt keine richtige Alternative für ein Low Carb Brot. Leider. Dennoch denke ich dass Du am Morgen ab und zu ein „Oopsie“ essen kannst. Das sind Brötchenfladen die nur aus Eiern, Frischkäse und Salz bestehen. Schmecken tun die Teile auf jeden Fall und DU kannst sie mit allem möglichen belegen. Natürlich Low Carb konform. Hier haben ich eine Rezept für Dich:
    Das Oopsies Rezept

    Liebe Grüße Damian vom Gesund Blog

Antworten

Captcha Click on image to update the captcha .