Wie lange dauert die Schadensregulierung nach einem KFZ Unfall?

Frage

Hallo zusammen,

in der letzten Woche wurde mein Auto unverschuldet in einen Unfall verwickelt. Mein Seat parkte am Straßenrand und wurde von einem Transporter gestreift, der den halben Kotflügel abriss und Lackschäden an der Seitentür verursachte. Der Unfallverursacher war total zerknirscht und entschuldigte sich mehrfach für das Fahrmanöver. Er gab mir die Daten seiner Haftpflichtversicherung und versprach, den Schaden noch am gleichen Tag seiner Versicherung zu melden. Als ich einen Tag später dort anrief, wusste man bereits von dem Vorgang und versicherte mir telefonisch, dass die Regulierung des Schadens übernommen wird. In der Werkstatt klärte man mich auf, dass ich einen Gutachter zurate ziehen soll, der den Schaden fachgerecht dokumentiert und den Wertverlust des Autos berechnet. Das tat ich natürlich. Ist für ja für mich das erste Mal, dass ich in einen Unfall verwickelt bin. Die Unterlagen gingen sofort an die Versicherung des Unfallgegners. Jetzt frage ich mich natürlich, wie lange sich die Herrschaften Zeit lassen können, bis der Schaden reguliert wird. Hat jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet?

Offen 0
Versicherung sonnenblume64 11 Monaten 1 Antwort 322 Besucher

Antwort ( 1 )

  1. Meiner Erfahrung nach wirst du dich etwas gedulden müssen, bis die Versicherung der Gegenseite den Schaden an deinem Auto reguliert. Vor zwei Jahren befand ich mich in einer ähnlichen Situation. Unverschuldet in einen Unfall verwickelt, Versicherung versprach die umgehende Regulierung, wenn alle Unterlagen vorliegen und im Endeffekt habe ich acht Wochen auf das Geld gewartet. Nach vier Wochen wollte ich schon einen Anwalt einschalten, doch der riet mir davon ab, eine Klage einzureichen. Nach gültiger Rechtslage müssen die Versicherungen nämlich genügend Zeit haben, um den Schadensfall zu bearbeiten. Verschiedene Gerichtsurteile verweisen auf eine Frist von 4-6 Woche, die den Versicherern als Prüfungszeitraum zugestanden werden müssen.

    Die ganze Angelegenheit kann sich sogar noch weiter hinauszögern, wenn ein Unfallbericht oder polizeiliche Ermittlungsakten eingesehen werden müssen. Im ungünstigsten Fall kannst du dann noch einmal drei Wochen hinzurechnen. Ziemlich lange für meinen Geschmack. Nutzt aber nichts. Eine Klage hat wenig Aussicht auf Erfolg, wenn der Zeitraum noch nicht verstrichen ist. Und wenn du Pech hast, bleibst du auf den Kosten sitzen. Da die Schadensmeldung vom Unfallgegner schon erfolgt ist, stehen die Chancen gut, dass du nur wenige Wochen auf das Geld warten musst. Kannst ja telefonisch ab und zu mal nachhaken und fragen, wie weit sie mit der Bearbeitung sind.

Antworten

Captcha Click on image to update the captcha .